dasHiFi.de | Die deutschsprachige HiFi Community
Kategorien:   Infos | Surround & Heimkino | Stereo | Kaufberatung | Car-Hifi | TV & Projektion | Film & DVD | PA - Public Address | Multimedia | Do it yourself | Musik | Allgemeines | Suchen / Bieten | eBay
Revox Studer B77 Ton...
Der "aktuell auf dem...
Der "aktuell auf dem...
Was hört ihr gerade ...
Jazzliteratur für An...
Registrieren
dasHiFi.de - HiFi Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 7 von 7 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Workshops für Fortgeschrittene
ONV78

Antworten: 0
Hits: 5.794
Workshops für Fortgeschrittene 31.05.2009 16:16 Forum: Profi - PA


Hier einige interessante Workshops und Tips:

Aufstellung der PA im Proberaum:
http://www.mix4munich.de/proberaum.htm

Wie nimmt man einen Gitarrenverstärker ab:
http://www.mix4munich.de/amp-miking.htm

Das richtige Monitoring auf der Bühne:
http://www.mix4munich.de/live-monitoring.htm

Die richtige Ausführung eines Live-Auftritts:
http://www.mix4munich.de/live_gig_1.htm

Feedback - wie entsteht es und was tut man dagegen:
http://www.mix4munich.de/feedback-basics.htm

Kompressoren, Limiter, Expander, Gates und De-Esser:
http://www.mix4munich.de/kompressoren.htm

Soundcheck – wie es funktionieren kann:
http://www.mix4munich.de/workshop_soundcheck.htm

Die Stimme im Mix nach vorne Mischen:
http://www.mix4munich.de/stimme.htm


MfG ONV78
Thema: FAQ für Anfänger u. Fortgeschrittene
ONV78

Antworten: 0
Hits: 9.414
FAQ für Anfänger u. Fortgeschrittene 31.05.2009 14:45 Forum: Amateur - PA


Der Markt für PA-Lautsprecher und Endstufen kann nicht gerade als übersichtlich bezeichnet werden. Worauf es bei der Auswahl der Beschallungsanlage ankommt, soll in dieser FAQ erläutert werden.

Wonach wähle ich meine PA aus?

Welche PA für Dich die richtige ist, hängt natürlich von Deinem Vorhaben ab.
  1. Wie viele Leute willst Du mit der PA beschallen?
  2. Soll es nur drinnen oder auch im Freien sein?
  3. Welche Musik wird gespielt und wie Laut?
  4. Und nicht zuletzt, nach Deinem Budget.

Eine sehr häufig gestellte Frage ist: aktiv oder passiv?

Bei Beschallungsanlagen unterscheiden wir aktive und passive Systeme. Systeme bei denen die Verstärker ins Lautsprechergehäuse eingebaut sind und solche, wo die Verstärker in einem externen Gestell untergebracht sind.

Was sind die Vorteile eines aktiven Systems?
  • Die Verstärker, Frequenzweichen und Schutzschaltungen sind perfekt auf die Lautsprecher abgestimmt.
  • Das Transportvolumen ist geringer, denn man muß kein Endstufengestell Transportieren.
  • Aktive Trennungen zwischen Hochtöner und Mitteltöner sind mit Bi–Amping–Aktivboxen kostengünstig und sehr hochwertig zu realisieren.
  • Der Verlust durch lange Lautsprecherkabel entfällt.

Was sind die Nachteile eines aktiven Systems?
  • Die Pegelsteller der Verstärker sind auf den Rückseiten aufgestellter Boxen schwer zugänglich und nicht so leicht und schnell identisch einzustellen.
  • Statt der Boxenkabel müssen Leitungskabel verlegt werden. Auch ist die Kabellegung auf Boxenstativen weniger ansehnlich und bei den Boxenanschlüssen hat man lediglich die Wahl zwischen nicht arretierenden Kaltgeräteanschlüssen oder PowerCon-Kabeln.
  • Boxen mit integriertem Verstärker sind schwerer.

Was sind die Vorteile von passiven PA-Systemen?
  • Alle Parameter und Anzeigen der Verstärker sind während der Veranstaltung frei zugänglich, das ist besonders bei geflogenen oder sonstwie unzugänglich plazierten Boxen wichtig.
  • Defekte Komponenten lassen sich einzeln ausbauen und in Reparatur geben. Passive Systeme sind also servicefreundlicher und man kann einzelne Komponenten verkaufen oder nachkaufen.
  • Besitzer zahlreicher Systeme (Verleiher) können flexibler kombinieren, etwa mehrere passive Boxen an einen Verstärkerkanal.

Was sind die Nachteile von passiven PA-Systemen?
  • Die einzelnen Komponenten müssen oft über lange Kabel miteinander verbunden werden.
  • Bei der Dimensionierung der Endstufen läuft man Gefahr mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
  • Die Schutzschaltungen der Verstärker sind nicht perfekt auf die Lautsprecher angepaßt.

Worauf sollte man vor dem Kauf und im Betrieb achten?

Höre Dir die PA vor dem Kauf im Vergleich mit anderen Systemen an. Bringt dazu am Besten eine gute CD mit und dreht diese für wenige Sekunden Laut auf (wenn der Laden keine Probleme macht auch länger), achtet dabei auf die Klangfarbe der Boxen, sowie auf Homogenität im Abstrahlverhalten. Sind die Mitten zwischen dem Übergang von Mittel- zu Hochtöner deutlich? Klingen die Höhen womöglich übermäßig Spitz oder scharf?

• Vergleiche die wesentlichen technischen Daten.

Vergleicht den Wirkungskrad, den Maximalschalldruck, sowie die angegebenen Toleranzen, Nennleistung und die Belastbarkeit.

• Achtet auch auf die Verarbeitung der Geräte.

Flugpunkte, gute Griffe, Ecken, Füße, Schutzgitter und Lackierung lassen sich schnell identifizieren. Der Vergleich in z.B. einem Schauraum ist aufschlußreich. Billige Hardware wird nicht zuletzt auch die Lebensdauer der PA extrem verkürzen. Ganz wichtig! Griffe sind kein Ersatz für Flugpunkte. Zudem müssen die Griffschalen so tief sein, daß man beim Wuchten mit den Fingern nicht gegen die Wandung gedrückt wird.

Achtung: Das hier erwähnte "Fliegen" von Lautsprechern erfordert einiges an Erfahrung und Wissen, und sollte auch nur von Personen angewendet werden, die über dieses verfügen.

Denkt daran, wenn so ein Lautsprecher von 5 Meter Höhe abschmiert und jemanden schwer oder gar tödlich verletzt, seid Ihr schuld!

• Gebt für Stative lieber ein paar € mehr aus!

Beim Einkauf von PA gibt es viel Handlungsspielraum. Bei Stativen sind Kompromisse jedoch nicht angebracht, sonst kann es schnell vorne und hinten wackeln. Im schlimmsten Fall stürzen Eure wertvollen Boxen von der Bühne und verursachen eine menge Ärger in Form von Sachschaden, verletzten oder gar toten Personen. Kurbelstative ersparen gegenüber der einfachen Form mit Splint eine menge Arbeit.

Hier ein Stativ für Traversen mit Truss-Aufnehmer:



Hier ein Kurbelstativ für Lautsprecher:



• Ihr solltet flexibel in der Aufstellung sein.

Achtet schon beim Kauf auf Flexibilität. Es gibt Boxen in Säulenform ohne jegliche Flugpunkte. Boxen in Würfelform, die sich nur auf andere Würfel stapeln lassen, aber nicht schräg gestellt werden können. Full-Range-Boxen, die für jedes Stativ zu groß sind und sogar Boxen, die sich nur hängen lassen, all das gibt es. Eine präzise Ausrichtung auf die Ohren des Publikums ist aber mindestens genauso wichtig, wie die Qualität der Lautsprecher selbst.



Deshalb ist die Kombination: Tieftöner auf den Boden, Distanzstange obendrüber und Mittel–Hochtonbox mit Schrägsteller obendrauf für kleine PA's auch kaum zu schlagen. Tieftöner gehören auf den Boden, da dieser als Reflektor wirkt und damit fast 6 dB im Baß gewonnen werden (gegenüber geflogenen Tieftönern).

Hier eine vorbildliche Lösung von KME mit diversen Schrägstellern und Flugpunkten:



Für diejenigen, die bereits ein System ohne Schrägsteller haben, gibt es auch eine einfache Lösung:


Das abgewinkelte Rohr bietet zwar nur eine Einstellungsmöglichkeit, ist aber zweckmäßig und für die meisten Anwendungen geeignet.

Auch hier wieder Vorsicht: Bitte solche Schrägsteller nicht selbst bauen, auch wenn Ihr in der Metallverarbeitung Erfahrung habt. Sonst erlischt auch hier der Versicherungsschutz, wenn etwas schief geht.

• Verwendet kräftige Verstärker!

Die Nennleistung der Verstärker soll ungefähr 25% mehr betragen, als die Belastbarkeit der Boxen. Warum gehen die Lautsprecher nicht kaputt, hört man dann oft. In der Tat, man kann Lautsprecher durch zu hohes aufdrehen der Verstärker generell ins Jenseits befördern. Allerdings klingen die sterbenden Lautsprecher nicht nur laut, sondern auch erbärmlich!

Viel leichter kann man aber Hochtöner mit einem übersteuerten, weil unterdimensionierten Verstärker, töten. Dieser erzeugt beim „Klirren“ (unter Überlast) brachiale Energie in den Höhen, die viel gefährlicher ist, als ein überdimensionierter Verstärker, der nicht voll ausgefahren wird.

MfG ONV78
Thema: Wieso schreiben oftmals Hardrocker die schönsten Balladen?
ONV78

Antworten: 2
Hits: 4.442
RE: Wieso schreiben oftmals Hardrocker die schönsten Balladen? 06.04.2009 14:29 Forum: Metal/HardRock/Punk


Hi!

Du hast eine sehr wichtige Gruppe, die für ihre Balladen bekannt ist, vergessen. Ich glaube, das ist einfach der krasse Gegensatz der beiden Musikarten, die das Ganze so erstaunlich machen! Wenn man von der Band nur schnelle Lieder kennt, ist es dann umso faszinierender plötzlich was langsames, ruhiges zu hören!

Und vielleicht auch wegen dem Aussehen/Auftreten vieler Sänger (ist jetzt nicht negativ gemeint) passt es dann nicht so zu der Musikart und macht es umso auffälliger. (Wär ja genauso, wie wenn irgendein Popsternchen plötzlich einen Hardcore-Metal/Rock-Song singen würde!)

Oftmals kann man Leute damit auch in Erstaunen versetzen, die meisten reagieren dann so: "Was, das ist diese grausame Gruppe, die Du sonst immer hörst, das kann doch nicht sein, die können wirklich Singen". Original Zitat von meiner Mutter zu diesen 2 Liedern.

Erst kam das:

http://www.youtube.com/watch?v=AJ0sW7KOFhU

Und dann auf einmal das komplette Gegenteil:

http://www.youtube.com/watch?v=l5-TGhf18zY

Die hat vielleicht Augen gemacht. großes Grinsen
Thema: Türen dämmen, so wirds gemacht!
ONV78

Antworten: 0
Hits: 9.700
Türen dämmen, so wirds gemacht! 30.03.2009 16:45 Forum: Allgemeines


Hallo, hier mal eine Anleitung aus einem anderen Forum zum richtigen Vorgehen beim Türen dämmen:

Zitat:
Hi, da immer und immer wieder die Frage aufkommt, wie eigentlich Türen gedämmt werden und wann genau man dämmen sollte, habe ich mich mal entschlossen eine kleine Anleitung zu schreiben, auf die dann verwiesen werden kann.

Wann soll man dämmen? -> Eine Türdämmung ist IMMER zu empfehlen!

Als Dämmmaterial eignet sich:
Bitumenmatten, Bitumenspachtel;
Nicht benutzen sollte man Materialien die sich mit Wasser vollsaugen können.
Ebenso benötigt man noch einen Heißluftfön um die Matten zu erhitzen.

Bitumenmatten und Spachtel gibt es in diversen Internet Shops. Einige benutzen auch den Bitumen-Dachspachtel aus dem Baumarkt. Dieser härtet aber nicht so schnell aus und riecht auch länger. Ich empfehle also nur speziellen Car-Hifi Bitumen-Spachtel oder eben Matten.

Ich selbst habe, mit tatkräftiger Unterstützung , folgendes in meinen Türen verarbeitet:
12 x 2,6 mm (50 x 25 cm), 4 x 5,5 mm (50 x 25 cm);
(Mittlerweile aber noch etliche Matten mehr im ganzen Auto und auch schon ein paar andere Autotüren von Freunden.) 10 Matten sollten es auf jeden Fall schon sein, für beide Türen. Es gilt aber: "viel hilft viel!" Je mehr, desto besser.

Grundlage zur Anbringung ist die Entfernung von jeglichem Staub und Dreck, ebenso der eventuell vorhandenen Wachsschicht in den Türen. Diese ist AUF JEDEN FALL zu entfernen! Dazu das Wachs am besten mit dem Heißluftfön verflüssigen und mit Zewa (bzw. einer ganzen Rolle) wegwischen. Danach die letzten Reste UNBEDINGT mit "Wachs- und Silikonentferner" wegpolieren! Je sauberer die Oberfläche ist, desto besser halten die Matten am Blech, bei unzureichender Reinigung fallen sie herunter, sobald mal eine Stunde die Sonne draufscheint.

Die Matten lassen sich am besten verarbeiten, wenn man sie mit dem Heißluftfön erhitzt. Flüssig sollten sie zwar nicht sein, aber weich. Eben so, dass man sie gut biegen kann. Das Gefühl dafür, wie lange man sie am Besten erhitzt, bekommt man schnell.

Ich erhitze immer eine Matte, verarbeite diese und nehme mir die nächste vor. Erhitzen, zurechtschneiden, ankleben usw..

Zur Anbringung der Matten kann man sie, wie schon gesagt, zerschneiden. Die größeren Flächen können natürlich mit großen Stücken beklebt werden. Man fängt unten an und arbeitet sich dann in der Tür hoch, damit das Wasser am besten abfließen kann und sich nicht irgendwo staut.

Mit dem Heißluftfön kann man die Matten dann noch für dauerhaften Halt erneut erhitzen und fixieren und quasi verschweißen/verstreichen.

So, ich hoffe das hat schon mal weiter geholfen. Wer Lust hat kann auch dann noch eine Schicht Brax eXvibration draufschmieren oder ähnliche Produkte. Für Stellen an die man schlecht drankommt, Hohlräume etc. kann auch noch Bauschaum verwendet werden. Dies aber bitte nur, wenn man weiß was man macht. Es ist in einer Tür eigentlich auch nicht notwendig. Für Einsteigeranlagen mit einem Tiefmitteltöner pro Tür ist eine wie hier beschriebene Dämmung absolut ausreichend.

Wichtig ist ebenso die Türverkleidung selbst zu bearbeiten:
Zum einen kann man diese ebenfalls mit Dämmatten ruhigstellen, oder man benutzt andere Materialien, z.B. Polyesterharz/Bauschaum/Glasfaserspachtel.

Ganz wichtig ist auch, dass der Tiefmitteltöner fest verbaut ist. Man sollte ihn nicht einfach in eine dünne Plastikaufnahme schrauben! Die Einbauplätze der Tiefmitteltöner können z.B. zunächst mit Glasfaserspachtel verstärkt und dann mit Bauschaum ausgefüllt werden. Dadurch werden sie "steinhart", überstehender Bauschaum kann mit einem Messer abgeschnitten werden.

Die Rückseite der Verkleidung kann wie gesagt mit Bitumenmatten beklebt werden, oder man nimmt z.B. Vlies. Oder man kombiniert. Somit ist auch die Rückseite absolut fest und ruhig gestellt.

Ich hoffe, dass diese Anleitung schon ein wenig geholfen hat.

Kritik, Verbesserungen oder Anregungen sind erwünscht.

MfG ONV78
Thema: Handy's sind keine Ghettoblaster!
ONV78

Antworten: 14
Hits: 13.405
RE: Handy's sind keine Ghettoblaster! 24.03.2009 06:26 Forum: Allgemeines


Ich hab ein Auto, aber damit brauch' ich im Berufsverkehr 1 Stunde, mit dem Zug nur 12 Min. großes Grinsen
Thema: Handy's sind keine Ghettoblaster!
ONV78

Antworten: 14
Hits: 13.405
RE: Handy's sind keine Ghettoblaster! 23.03.2009 21:20 Forum: Allgemeines


Kann ich mich nur anschließen extrem Nervig.
Muss ich mir auch jede Woche anhören, vor allem kommt aus jeder Ecke was anderes.
Das ist dann meist der Zeitpunkt wo ich meine Kopfhörer aufsetze um Gemecker zu entgehen. großes Grinsen
Thema: Hifi & DJ-Plattenspieler zusammen in einem Gerät
ONV78

Antworten: 4
Hits: 8.173
RE: Hifi & DJ-Plattenspieler zusammen in einem Gerät 22.03.2009 21:41 Forum: DJ-Equipment


Hi!

Ich kann mich nur anschließen, zum Auflegen ist der Techniks eigentlich Standard und wirklich ein Top-Gerät.

Als Hifi Plattenspieler, nun ja, meiner Meinung nach klanglich gut, würde mir aber ein anderes Gerät zum daheim hören kaufen. Kommt natürlich auch auf Deine Ansprüche an.

MfG ONV78
Zeige Beiträge 1 bis 7 von 7 Treffern

Forensoftware entwickelt von WoltLab GmbH

  News
  - Julian Assange - Asyl u. Sieg
  - Apropos Online-Händler
  - 61. Eurovision Song Contest 20...
  - Demokratie und Freiheit
  - Kultur oder Unkultur?
   Sponsor Serialbits

Serialbits Solutions

Serialbits Solutions bietet Ihnen hochwertig programmierte Websites und auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Webanwendungen. Die Kombination aus ansprechendem Webdesign und hochwertiger Programmierung zeichnet uns aus. Wir entwickeln für Sie kostengüstig Ihren individuellen Webauftritt.


   Sponsor Happyparts

Happyparts Autoteile

Original Autoteile für VW, Audi und BMW.
Kaufen Sie Ihre Lichtmaschinen, Karosserieteile und vieles mehr bei uns und überzeugen Sie sich selbst von unseren Qualitätsprodukten.Sie suchen originale VW, Audi oder BMW Felgen mit Bereifung? Bei uns werden Sie fündig. Unser Onlineshop hat 24 Stunden für Sie geöffnet.


   Sponsor Webauskunft

Webauskunft.org ist Ihr Recherchetool für alle wichtigen Angaben rund um Ihre Domain und Ihre Internetseite. Unsere Suchtechnologie findet zu jeder Domain wichtige Daten heraus, die Inhabern von Domains meist verborgen bleiben, jedoch oft für den Erfolg einer Webseite verantwortlich sind, z.B. wenn es darum geht, bei Suchmaschinen wie Google und Co. weit oben gefunden zu werden und viele Besucher zu bekommen.
Finden Sie Ihre Domain auf Webauskunft.org


  Verlosung!
Flurins Kolumne lesen
 

  Spezialisten gesucht!
Bist du in einem bestimmten Bereich ein Spezialist? Melde dich an und hilf anderen Forenbenutzern!
 

  Moderatoren gesucht!
Möchtest du dich aktiv an dashifi.de beteiligen? Melde dich hier!
 

  frag hifi-wiki.de
 
  
   
 

  Kaufberatung
  - Apropos Online-Händler
  - China-Syndrom neu
  - McIntosh, Binghamtons Vermächt...
  - Verpackungskünstler
  - eBay in Bananenstaaten
 

  Hersteller - Daten und Fakten
 

  User-Gesuche
  - Tipps zur Suchfunktion
  - Sony MDS-JB 980 in Schwarz
 

  User-Angebote
  - CANTON Movie 5.1 System
 

  Technische Daten
  - Sony DVP-S 9000 ES SACD CD DVD...
 

  Werbung